Washington, D.C. – Newseum

Berliner Mauer in Washington D.C.

Standort: Newseum

8 (von ursprünglich 12) Segmenten aus Kreuzberg (Bethaniendamm/Leuschner Straße) /standen zuvor im Freedom Park/Arlington

Das Newseum wurde Anfang des 21. Jahrhunderts unter Beteiligung zahlreicher amerikanischer Medien und Medienunternehmer gegründet. Zielsetzung ist es, das Fesselnde, Spannende hinter den Nachrichten zu zeigen, diese in einen Kontext zu rücken. Wie das funktioniert, zeigt auf beeindruckende Weise die Berlin Wall Gallery.

Die Ausstellung besteht aus einem Wachturm und acht Mauersegmenten mit Graffitis u.a. von Thierry Noir und Jürgen Große aka Indiano. Die ausgestellten Mauersegmente wurden zusammen mit vier weiteren 1994 für ca. 35.000 US Dollar erworben. Hinzu kamen Transportkosten in ungefähr gleicher Höhe. Die dazugehörigen Ausstellungstafeln erklären, wie Nachrichten, Informationen und Medien dazu beigetragen haben, dass eine Gesellschaft sich von ihren Fesseln befreit.

Zum Vergrößern aufs Bild klicken:

 

Foto oben und Hintergrund:
© by Adam Fagan. Licensed under CC BY-NC-SA 2.0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.