Stuttgart, BW – Kelley Barracks

Berliner Mauer in Stuttgart-Möhringen

Standort: Kelley Barracks, US Africa Command

Teile der Hinterlandmauer

 

Der heutige US-Militärstützpunkt wurde 1938 als Helenen Kaserne für die deutsche Wehrmacht in Betrieb genommen. 1945 fiel das Areal mit seinen Einrichtungen in die Hände der US-Streitkräfte. 1949 wurde die Kaserne umbenannt zu Ehren von Staff Sergeant Jonah E. Kelley, dem für seinen Einsatz im 2. Weltkrieg posthum die Medal of Honor verliehen wurde.

Im Laufe der Jahre waren in den Kelley Barracks unterschiedliche Commands stationiert. Seit Herbst 2007 ist hier das United States Africa Command untergebracht. AFRICOM gehört zusammen mit anderen Einheiten und Standorten zur U.S. Army Garrison Stuttgart.

Das Mahnmal Berliner Mauer wurde errichtet, um an die Rolle der U.S. Streitkräfte zu erinnern bei friedlichen Beendigung des Kalten Krieges und der Wiedervereinigung Deutschlands. (Quelle: AFRICOM). Ein weiteres Mahnmal Berliner Mauer steht in den Stuttgarter Patch Barracks.

 

Zum Vergrößern aufs Bild klicken:

Foto oben und Hintergrund:
© Jorge Estrada (via Facebook)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.