Moji Mirim, BR

Berliner Mauer in Moji-Mirim, Brasilien

Standort: vor dem Kulturzentrum Professor Lauro Monteiro de Carvalho e Silva

1 Segment von der Bornholmer Straße

 

Im Juli 2016 wurde ein Segment der Berliner Mauer mit einer begleitenden und erklärenden Ausstellung rund 180 Kilometer nördlich von Sao Paulo aufgestellt. Die dort ansässige Musikschule Lyra Mojimiriana eröffnete damit ihr Winterfestival.

Die Musikschule kam auf Initiative des Berliner Vereins myTheo e.V. mit einer Brandenburger Grundschule in Kontakt. 2015 haben deutsche und brasilianische Kinder das Segment gemeinsam in Hohen Neuendorf gemalt.

Für Carlos Lima, dem Direktor der Lyra Mojimiriana, lädt das Mauersegment dazu ein, darüber nachzudenken, wo überall Mauern existieren. „Es gibt eine Mauer der Intoleranz gegenüber anderen Meinungen und Überzeugungen, eine Mauer des mangelnden Respekts, eine Mauer der Erniedrigung und Beleidigung. Es gibt viele unsichtbare Mauern, die zu überwinden viel schwieriger ist. Wir können aber aus der Vergangenheit lernen und mit diesem historischen Denkmal und unserer Musik Menschen zusammenbringen.“ Quelle: Lyra Mojimiriana

Während des Winterfestivals bleibt das Segment in Moji Mirim. Danach wird es voraussichtlich in einer Wanderausstellung an verschiedenen Orten in der Region zu sehen sein.

Zum Vergrößern aufs Bild klicken:

 

Foto oben und Hintergrund:
© Lyra Mojimiriana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.