Merone, I


Standort: Holcim

1 Segment

Die Cementeria di Merone, etwas nördlich von Mailand gelegen, ging, ebenso wie viele andere Unternehmen seit den 1990er Jahren, in einen weltweit agierenden Baustoffkonzern auf. Auf den damaligen Geschäftsführer geht aber die Anschaffung eines Mauersegments zurück, das sich hartnäckig den Veränderungen entgegengestellt hat.

Die Cementeria besaß ein werkseigenes Kunstmuseum, für das auf der Auktion in Monte Carlo ein Mauersegment für 20.000 Mark erworben und ausgestellt wurde. Nach der Übernahme durch die schweizerische Holcim Ltd. wurde das Museum aufgelöst. Das MAuersegment aber blieb und steht heute im Garten des Unternehmens.

 

Foto:
Noch kein Bild vorhanden. Da dies aber eine interaktive Plattform ist, können Fotos hier hochgeladen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.