Verdun, F

Berliner Mauer in Verdun

Standort: Centre mondial de la Paix
Das Original-Graffito Can I stay? von Wee Flowers erstreckt sich über drei Segmente. Die anderen Teile stehen jetzt in Kiew (Ukraine) und Schengen (Luxemburg).

1 Segment

 

In Verdun, im Nordosten Frankreichs gelegen, zeigte der Erste Weltkrieg seine bis dahin hässlichste Fratze: In einer zehn Monate währenden Schlacht zwischen deutschen und französischen Truppen fanden im Jahr 1916 mehr als 300.000 Soldaten den Tod, rund 400.000 wurden verletzt.

In der jüngsten Geschichte wandelte sich Verdun mehr und mehr zur Welthauptstadt des Friedens. Nicht zuletzt durch das Treffen des französischen Präsidenten Francois Miterrand und Bundeskanzler Helmut Kohl im Jahr 1984. Das gemeinsame stille Gedenken am Ort der Schlacht von Verdun ist zum Symbol der deutsch-französischen Versöhnung geworden.

Verdun ist heute eine nationale Gedenkstätte und Heimat des Centre mondial de la Paix mit Sitz in der ehemals erzbischöflichen Residenz. Das Weltfriedenszentrum widmet sich dem dauerhaften Frieden in der Welt, der Freiheit und der Menschenrechte.

Im Garten des Centre mondial de la Paix wurde aus Anlass des 25. Jahrestags des Mauerfalls im Herbst 2014 ein Segment der Berliner Mauer aufgestellt und eingeweiht. Das Geschenk der Stadt Berlin steht hier als Symbol für einen dauerhaften Frieden in Europa und der engen Verbundenheit Deutschlands und Frankreichs.


Fragment Mur de Berlin au CMDLP

 

Foto oben und Hintergrund:
© philippebrégowy/Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.