Redondela, E

Berliner Mauer in Redondela, Spanien

Standort: im Ortszentrum an der Paseo Xunqueira

2 Teile aus der äußeren Mauer

 

Seit den frühen 1990er Jahren standen die beiden Mauerteile wenig beachtet unter einem Viadukt in der Nähe des Bahnhofs. Zum 20. Jahrestags des Mauerfalls wurden die Segmente aufwendig von dem ortsansässigen Künstler Jesus Cameselle restauriert, unter Beibehaltung der Patina, und zum weiteren Schutz vor Wind und Wetter in einen Glaskasten gestellt. Der neue Standort ist prominent im Ortszentrum vor der Mehrzweckhalle. Eine Tafel erklärt die Hintergründe:

Die Mauer wurde buchstäblich in Stücke gerissen. Deren Fragmente waren und sind heute begehrt für ihren historischen Wert – als Erinnerung an die Barbarei, an die Unterdrückung, den Mangel an Freiheit – und auch unter künstlerischen Gesichtspunkten
Die Exponate wurden in den frühen 90er Jahren von Manuel A. Figueroa Suarez, einem Auswanderer aus Redondela, aus Deutschland mitgebracht. Manuel Suarez lebt jetzt auf Mallorca. Sein Onkel Jacinto Suarez hat die Teile dem Stadtrat gespendet – als Andenken an einen entscheidenden, historischen Moment.

Galicien zählt neben Katalonien, Navarra und Baskenland zu den historischen Nationen Spaniens und haben seit 1980/1981 den Status autonome Region. Dieser Hintergrund gibt dem Denkmal eine zusätzliche Dimension, siehe auch Standort Zuasti, Navarra

 

 

Foto oben und Hintergrund:
© Still from YouTube Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.