Leipzig-Stötteritz, SN

Leipzig

Standort: Platz an der Holzhäuserstraße

2 Segmente

Leipzig war gewissermaßen das Zentrum, mit Montagsgebeten in der Leipziger Nikolaikirche nahm die friedliche Revolution ihren Anfang. Binnen kurzer Zeit wurde daraus ein Aufbegehren eines unterdrückten Volkes, der schließlich zum Fall der Mauer führte.

Aus Anlass des 25. Jahrestages des Mauerfalls und zur Erinnerung an die friedliche Revolution wurden auf einer innerstädtischen Brachfläche im Leipziger Stadtteil Stötteritz zwei Segmente der Berliner Mauer aufgestellt. Laut der angebrachten Plakette wurden die Segmente bereits 1990 von der Freiluftgalerie Stötteritz e.V. erworben und im November 2014 mit Unterstützung des Bürgervereins Stötteritz e.V. aufgestellt. Die künstlerische Gestaltung stammt von Michael Möbius (Malerei) und Günther Huniat (Installation Holz/Metall).

Zum Vergrößern aufs Bild klicken:

 

Foto oben und Hintergrund:
© Mit freundlicher Genehmigung von Sebastian Poster/www.leipziger-tieflandsbucht.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.