Diedorf, BY

Berliner Mauer in Diedorf

Standort: auf einer Wiese

7 Segmente

 

Matthias Marek, Augsburger Unternehmer, war kurz nach dem Mauerfall für ein Bauprojekt in Köpenick. Sieben Mauersegmente wurden ihm dort für 2.000 Mark angeboten. Marek griff zu, ohne zu überlegen. Aber wohin damit? 20 Jahre standen sie in einer Kiesgrube im Augsburger Raum bis sie auch dort weg mussten. Landrat Max Strehle wusste eine sinnvolle Lösung, die er am besten selbst erklärt:

 

Zum Vergrößern aufs Bild klicken:

 

Foto oben und Hintergrund:
Diedorfer Mauer“ von Gerhard1959 – Gerhard Reiter. Lizenziert unter CC BY 3.0 über Wikimedia Commons.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.