Budapest, H – Malteser Hilfsdienst

Berliner Mauer in Budapest

Standort: im Garten des Malteser Caritas Hilfsdienstes

2 Segmente

 

Ungarn war der erste Staat, der im Mai 1989 den Eisernen Vorhang öffnete. Tausende von DDR-Flüchtlingen suchten im Sommer 1989 Zuflucht in der Deutschen Botschaft in Budapest. Als immer mehr Menschen dorthin drängten und so die Ausreiseerlaubnis in den Westen erzwingen wollten, wurde mit Unterstützung der Malteser im Garten der Pfarrei Zur heiligen Familie ein Zeltlager errichtet. Erst am Abend des 10. September war der Weg in Richtung Westen vollends frei.

Zur Erinnerung an diesen mehr als dramatischen Sommer stehen im Garten die beiden Mauersegmente, die zuvor seit 1990 im Park Tabán aufgestellt waren.

Zum Vergrößern aufs Bild klicken:

 

Foto oben und Hintergrund:
© Still aus Google Doodle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.