Mons, B


Standort: Subreme Headquarters Allied Powers Europe (SHAPE)

1 Segment

 

Im 7. Jahrhundert entstand Mons aus der Gründung eines Klosters durch die heilige Waltrudis am Fuße einer Festungsruine. Später verdankte die Stadt ihren Wohlstand vor allem der Tuchindustrie und schließlich dem Kohlebergbau. Seit 1967 sind hier  die Supreme Headquarters Allied Powers Europe (SHAPE) beheimatet. 2015 ist das wallonische Mons neben dem tschechischen Pilsen Kulturhauptstadt Europas.

Auf dem Gelände der SHAPE befand sich während des Kalten Krieges die Dienststelle Live Oak, Lebenseiche. Live Oak überwachte bis 1990 den freien Zugang nach Westberlin. Zum Zeichen des Dankes schenkte 1990 die damalige Bundesregierung der Diensstelle Live Oak ein Mauersegment, das auf dem Militärgelände vor dem Dienststellengebäude steht.

Foto oben und Hintergrund:
© Twitter/AxelSchrader

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.