Lausanne, CH


Standort: Olympisches Museum

1 Segment

 

Auf Anregung von Juan Antonio Samaranch, des damaligen Präsidenten des Internationalen Olympischen Kommitees, wurde 1993 in Lausanne ein olympisches Museum eröffnet.

Schon seit 1915 wurden Artefakte gesammelt, die die olympische Idee von der Antike bis in die Moderne an Beispielen darstellen. Zugleich gibt die umfangreiche Sammlung, die mit zahlreichen Geschenken kontinuierlich erweitert wird, Einblicke in die Entwicklung des Sports, des Designs und der Technologien.

Neben der allgemeinen, öffentlich zugänglichen Sammlung ist die IOC private collection eine Sammlung diplomatischer, offizieller Geschenke an das IOC. Dazu zählt auch ein Segment der Berliner Mauer, als Geschenk des zur Zeit des Mauerfalls in Westberlin Regierenden Bürgermeisters, Walter Momper.

Ausgestellt wurde das Segment im Rahmen der Sonderausstellung HOPE When sport can change the world vom 22. März bis 6. November 2011.

 

Foto:
Noch kein Bild vorhanden. Da dies aber eine offene Plattform ist, können Fotos hier hochgeladen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.