Hameln, NI

Berliner Mauer in Hameln

Standort: Berliner Platz

1 segment

 

Ein Stück Mauer, ein Stück Hoffnung – unter diesem Motto sammelten die Hamelner Bürger im Herbst 1990 rund 18.000 DM für den Erwerb eines Mauersegments. Die Idee dazu, den Hamelner zu zeigen, wie groß die Hürde auf dem Weg in die Freiheit ist, stammte von den damaligen Ratsmitgliedern Karla Langehein und Gerhard Paschwitz. Die Stadt Hameln und eine lokale Tageszeitung leisteten Unterstützung.

Am 01. November 1990 wurde das Segment in Berlin vom Leiter des Hamelner Grünflächenamtes Gerd Buse und anderen abgeholt. Verkäufer war die Le Lé Berlin Wall Verkaufs GmbH, die sich gemeinsam mit der LIMEX um die Vermarktung von Mauersegmenten gekümmert hat.

Aufgestellt wurde das Segment vom Potsdamer Platz passenderweise auf dem Berliner Platz in Hameln, direkt an der B1, die vom Ruhrgebiet über Hameln nach Berlin führt.

Zum Vergrößern aufs Bild klicken:

 

Foto oben und Hintergrund:
© Frank Lücke, Hameln Marketing und Tourismus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.