Chalk Hill, PA

Berliner Mauer in Chalk Hill, Kentuck Knob

Standort: Kentuck Knob

2 Segmente aus der Waldemarstraße, Kreuzberg

Kentub Knock, auf den Hügeln über Uniontown im westlichen Pennsylvania, ist vor allem Architekturbegeisterten ein Begriff: Kentuck Knob ist Frank Lloyd Wright’s Haus für I.N. und Bernardine Hagan, eines der letzten von ihm errichteten Häuser in den 1950er Jahren.

1986 übernahm Lord Peter Palumbo das Anwesen, britischer Bauträger, Kunstsammler, Architekturkenner, Abgeordneter im Haus of Lords und zuweilen Polospieler im Team von Prince Charles. Auf dem weitläufigen, zum Haus gehörenden Areal sammelt er Skulpturen namhafter Künstler. Seit Mitte der 1990er Jahre ergänzt ein Mauersegment die Sammlung. Ein weiteres Segment steht in der Zufahrt zum Anwesen.

Als Bestandteile der Berliner Mauer stehen die Segmente für Trennung, Unmenschlichkeit und Tod. Wenn man die Mauer überwinden wollte, wurde man erschossen. Aber wenn man diese Segmente auf einer Wiese in Pennsylvanien aufstellt, mitten in freier Natur, verändert sich deren Character. Sie wirken ruhiger und laden zur Reflexion ein, erklärte Lord Palumbo in einem Interview.

Beide Segmente zeigen ein Graffito von Jürgen Große aka Indiano aus seiner Serie global messages.

Neben diesen erwarb Lord Palumbo 1994 auf einer Auktion der Londoner Fischer Fine Art Gallery noch weitere Mauersegmente, von denen eines im Nemacolin Woodlands Resort, ein weiteres vor dem Imperial War Museum in London und eines im Yorkshire Scultpure Park in Wakefield steht.

Zum Vergößern aufs Bild klicken:

 

Foto oben und Hintergrund:
© Natalia GG. Licensed under CC BY-NC-SA 2.0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.