Cap Ferrat, F


Standort: auf dem Anwesen der Familie Rizzoli (Privatgrundstück)

1 Segment

 

1990 fand in Monte Carlo eine schillernde Versteigerung erster Mauersegmente an Kunstliebhaber und Interessierte aus aller Welt statt.
Zur Versteigerung kamen rund 80 Mauersegmente im Auftrag der Limex und der LeLeBerlin. Zu den Käufern gehörten neben Liljana Hennessy auch Jaguba Rizzoli, Witwe eines italienischen Verlegers.

Der italienische Rizzoli-Verlag (heute RCS Media Group) gibt u.a den Corriere della Sera und weitere Periodika heraus. Daneben ist die RCS Media Group Rundfunkanbieter, Buchverlag und international präsent.

Das von Jaguba Rizzoli, Kunstsammlerin, ersteigerte Segment steht auf ihrem Anwesen im südfranzösischen Cap Ferrat.

Ein Foto davon ist in den Referenzen von Peter Thomann zu sehen, der Anfang der 1990er Jahre die Reportage Berlin Wall for sale fotografiert hat.

 

Foto:
Kein Bild vorhanden. Da dies aber eine offene Plattform ist, können Fotos hier hochgeladen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.