Heidelberg, BW

Berliner Mauer in Heidelberg

Standort: Campbell Barracks

Teile der Hinterlandmauer

 

Das Kasernengelände in der Heidelberger Südstadt umfasst ein Areal von 43,4 Hektar. Ende der 1930er Jahre befand sich hier die Großdeutschland-Kaserne der Wehrmacht. Am 30. März 1945 eroberten amerikanische Truppen kampflos die Stadt Heidelberg und die militärischen Einrichtungen. 1948 wurde die Kaserne in Campbell Barracks umbenannt und beherbergte das Hauptquartier der US-Streitkräfte in Europa und das Hauptquartier der Landstreitkräfte der NATO.

Aufgrund von Umstrukturierungen wurden die NATO-Truppen im März 2013 abgezogen, die militärische Nutzung des Geländes endete 2015. Über den weiteren Verbleib der Mauersegmente ist nichts bekannt. Ergänzende Informationen können aber direkt auf dieser Seite via Kommentar hochgeladen werden.

Zum Vergrößern aufs Bild klicken:

Foto oben und Hintergrund:
© by United States European Command

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.