Bad Salzgitter, NI


Standort: am Pfingstanger, in der Nähe der Polizei

1 Segment vom Spreebogen, Schiffbauerdamm/Reinhardstraße

 

In Bad Salzgitter ist die Zentrale Beweismittel- und Dokumentationsstelle der Landesjustizverwaltung, kurz Zentrale Erfassungsstelle, angesiedelt. Deren Aufgabe war es ab November 1961, in der DDR begangene regimebedingte Gewaltdelikte zu erfassen. Über 40.000 Ermittlungsvorgänge wurden zu Tötungen an der Grenze, Misshandlungen, politischer Verfolgung und Unrechtsurteilen angelegt. Die Zentrale Erfassungsstelle erhielt nach der Wende andere Aufgaben und übergab die Akten an die zuständigen Staatsanwaltschaften der neuen Bundesländer.

Zur Erinnerung und Mahnung wurde im November 2009 ein Mauersegment aufgestellt, das die Stadtverwaltung zuvor in einer Auktion erstanden hatte.

 

Foto:
Noch kein Bild vorhanden. Da dies aber eine offene Plattform ist, können Fotos hier hochgeladen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.